Ich bin Katja und hab in vier einhalb Jahren drei Kinder bekommen. "Sportlich!", höre ich dazu öfter. Joar... Viel Zeit für Sport hab ich nicht mehr. Dafür mache ich eine Menge anderen (Kinder-)Kram. Willkommen im Muddiversum! Von Milchvampiren, der Neuorientierung im Berufsleben, dem Scheitern und Lachen. Viel Spaß beim Lesen!

Aktuelle Beiträge

Babys 24. Woche: Windelogie - Die Wissenschaft von der Windel

3 Minuten zum lesen

Ich komme nicht länger drumrum. Mit Einführung der Beikost drehen sich Mutti-Gespräche verstärkt auch wieder um Windeln. Und deren Inhalt. Wenn diesen Artikel jemand in der Mittagspause lesen will, soll er sich hinterher nicht beschweren, dass ich ihn nicht gewarnt hätte. Heute wird’s eklig!

Babys 24. Woche: Windelogie - Die Wissenschaft von der Windel

3 Minuten zum lesen

Ich komme nicht länger drumrum. Mit Einführung der Beikost drehen sich Mutti-Gespräche verstärkt auch wieder um Windeln. Und deren Inhalt. Wenn diesen Artikel jemand in der Mittagspause lesen will, soll er sich hinterher nicht beschweren, dass ich ihn nicht gewarnt hätte. Heute wird’s eklig!

Babys 23. Woche – Beikost Baby!

3 Minuten zum lesen

Johanna ist jetzt fast fünf einhalb Monate alt und ich warte seit geraumer Zeit auf Anzeichen. Dass sie sich für mein Essen interessiert. Damit ich endlich anfangen kann, ihr leckere Breie zu kredenzen. Und endlich verzieht sie nicht mehr das Gesicht wenn ich sie mal an einem Apfel lecken lasse. Es kann los gehen! Doch das ist nicht so einfach, wie ich mir das vorgestellt habe.

Babys 23. Woche – Beikost Baby!

3 Minuten zum lesen

Johanna ist jetzt fast fünf einhalb Monate alt und ich warte seit geraumer Zeit auf Anzeichen. Dass sie sich für mein Essen interessiert. Damit ich endlich anfangen kann, ihr leckere Breie zu kredenzen. Und endlich verzieht sie nicht mehr das Gesicht wenn ich sie mal an einem Apfel lecken lasse. Es kann los gehen! Doch das ist nicht so einfach, wie ich mir das vorgestellt habe.

Babys 22. Woche: Von Action-Kindern und Chill-Babys

3 Minuten zum lesen

Jeder, der mich bisher zu meinem Mutter-Dasein gefragt hat, hat die selbe Antwort von mir bekommen. Ich finde es erstaunlich einfach. Mein Baby ist ein absoluter Sonnenschein und ich hab mir überhaupt alles viel schrecklicher vorgestellt. Auch mein Freund spricht gern von einem „Anfänger-Baby“ und dass unsere Tochter es uns wirklich leicht macht. Genau so empfinden wir es auch. Andere Leute, die unsere Süße kennen, sehen das allerdings ganz anders…

Babys 22. Woche: Von Action-Kindern und Chill-Babys

3 Minuten zum lesen

Jeder, der mich bisher zu meinem Mutter-Dasein gefragt hat, hat die selbe Antwort von mir bekommen. Ich finde es erstaunlich einfach. Mein Baby ist ein absoluter Sonnenschein und ich hab mir überhaupt alles viel schrecklicher vorgestellt. Auch mein Freund spricht gern von einem „Anfänger-Baby“ und dass unsere Tochter es uns wirklich leicht macht. Genau so empfinden wir es auch. Andere Leute, die unsere Süße kennen, sehen das allerdings ganz anders…

21. Woche: Babys erstes Silvester

2 Minuten zum lesen

Nachdem Weihnachten gut überstanden ist, kommt schon die nächste Herausforderung. Der Jahreswechsel! Wie begeht man den am besten mit einem fast fünf Monate alten Baby? Große Partys fallen flach. Ganz allein bleiben, ist auch nicht unbedingt meins. Also tue ich, was ich immer mache, um Rat einzuholen. Ich werfe die Frage in meiner Mutti-Gruppe auf.

21. Woche: Babys erstes Silvester

2 Minuten zum lesen

Nachdem Weihnachten gut überstanden ist, kommt schon die nächste Herausforderung. Der Jahreswechsel! Wie begeht man den am besten mit einem fast fünf Monate alten Baby? Große Partys fallen flach. Ganz allein bleiben, ist auch nicht unbedingt meins. Also tue ich, was ich immer mache, um Rat einzuholen. Ich werfe die Frage in meiner Mutti-Gruppe auf.

Babys 20. Woche: Babys erste Weihnachten

3 Minuten zum lesen

Für die Weihnachtsdeko hat sich Johanna nicht so wirklich interessiert. Aber als wir den Baum aufgestellt haben, hat sie dann doch gestaunt. Und sah mega süß dabei aus. Riesengroße Kulleraugen betrachteten die lilafarbenen Glasvögel, die roten, herzförmigen Christbaumkugeln und all die anderen Sachen, die ich jedes Jahr so in die Nadeln pflastere. Unser Christbaum ist immer ziemlich bunt und dieses Jahr habe ich ihn besonders leidenschaftlich geschmückt. Denn dieses Weihnachtsfest IST auch etwas Besonderes. Es ist das Erste als kleine Familie.

Babys 20. Woche: Babys erste Weihnachten

3 Minuten zum lesen

Für die Weihnachtsdeko hat sich Johanna nicht so wirklich interessiert. Aber als wir den Baum aufgestellt haben, hat sie dann doch gestaunt. Und sah mega süß dabei aus. Riesengroße Kulleraugen betrachteten die lilafarbenen Glasvögel, die roten, herzförmigen Christbaumkugeln und all die anderen Sachen, die ich jedes Jahr so in die Nadeln pflastere. Unser Christbaum ist immer ziemlich bunt und dieses Jahr habe ich ihn besonders leidenschaftlich geschmückt. Denn dieses Weihnachtsfest IST auch etwas Besonderes. Es ist das Erste als kleine Familie.

Babys 19. Woche: Peinlich, eklig, unwürdig

3 Minuten zum lesen

VOR dem Baby hört man immer wieder mal Erzählungen von Müttern, die einem beim bloßem Zuhören die Zehennägel aufrollen. Einfach weil’s eklig ist. Ich kenn zum Beispiel eine, die besondern gern über den Windelinhalt des Filius philosophiert. Bäh, echt. Tatsächlich bleibt ein gewisses Interesse an Verdautem nicht aus, wenn man so einen Zwerg hat. Aber muss man das wirklich ungefragt mit jedem teilen?

Babys 19. Woche: Peinlich, eklig, unwürdig

3 Minuten zum lesen

VOR dem Baby hört man immer wieder mal Erzählungen von Müttern, die einem beim bloßem Zuhören die Zehennägel aufrollen. Einfach weil’s eklig ist. Ich kenn zum Beispiel eine, die besondern gern über den Windelinhalt des Filius philosophiert. Bäh, echt. Tatsächlich bleibt ein gewisses Interesse an Verdautem nicht aus, wenn man so einen Zwerg hat. Aber muss man das wirklich ungefragt mit jedem teilen?

​Babys 18. Woche: Mutterliebe macht blöd

3 Minuten zum lesen

19 Wochen ist meine Kleine schon alt. Das erste Drittel ihres Lebensjahres ist schon rum und wenn ich diesen Blog nicht schreiben würde, hätte ich längst den Überblick über das genaue Alter meines Babys in Wochen verloren. Wenn mich einer fragt, sage ich einfach knapp viereinhalb Monate ist Johanna auf der Welt. Unfassbar, wie schnell das geht! Als Johanna geboren wurde, war es so heiß, dass ich mir nicht vorstellen konnte, jemals wieder zu frieren. Doch in unserer Dachgeschosswohnung mache ich genau das seit Wochen: frieren!

​Babys 18. Woche: Mutterliebe macht blöd

3 Minuten zum lesen

19 Wochen ist meine Kleine schon alt. Das erste Drittel ihres Lebensjahres ist schon rum und wenn ich diesen Blog nicht schreiben würde, hätte ich längst den Überblick über das genaue Alter meines Babys in Wochen verloren. Wenn mich einer fragt, sage ich einfach knapp viereinhalb Monate ist Johanna auf der Welt. Unfassbar, wie schnell das geht! Als Johanna geboren wurde, war es so heiß, dass ich mir nicht vorstellen konnte, jemals wieder zu frieren. Doch in unserer Dachgeschosswohnung mache ich genau das seit Wochen: frieren!

Babys 17. Woche: Reisen bildet

4 Minuten zum lesen

Eine Frau mit Baby im Tragetuch, einem dreirädrigen Kinderwagen, einem Trekkingrucksack und einer elektrischen Milchpumpe im Einkaufsfach der Kinderkutsche am Münchner Hauptbahnhof. Das bin ich. Voll bepackt wie ein griechischer Esel, der dicke Touristen durch die Gegend schaukelt. Mein Kreuz tut weh und ich befürchte etwas vergessen zu haben. Etwas Elementares, ohne das mein Baby die komplette Fahrt über schreien wird. Und das Herz schlägt mir bis zum Hals. Man könnte meinen, dass ich auswandere. Dabei fahre ich nur meine Familie und Freunde besuchen!

Babys 17. Woche: Reisen bildet

4 Minuten zum lesen

Eine Frau mit Baby im Tragetuch, einem dreirädrigen Kinderwagen, einem Trekkingrucksack und einer elektrischen Milchpumpe im Einkaufsfach der Kinderkutsche am Münchner Hauptbahnhof. Das bin ich. Voll bepackt wie ein griechischer Esel, der dicke Touristen durch die Gegend schaukelt. Mein Kreuz tut weh und ich befürchte etwas vergessen zu haben. Etwas Elementares, ohne das mein Baby die komplette Fahrt über schreien wird. Und das Herz schlägt mir bis zum Hals. Man könnte meinen, dass ich auswandere. Dabei fahre ich nur meine Familie und Freunde besuchen!

Babys 16. Woche: Family & Friends oder Babys erste Reise

2 Minuten zum lesen

Diese Woche geht es auf in unser erstes große Abenteuer. Also Mama und Tochter allein auf großer Tour. Ich plane nämlich mit der Kleinen meine Familie zu besuchen und wenn wir eh schon mal Hunderte Kilometer weit fahren, klappern wir auch Freunde gleich mit ab. Das wird praktisch die Baby-Präsentations-Tour. Trauriger Weise haben meine Brüder und mein Papa die Kleine noch nicht gesehen. Sie wohnen rund 600 Kilometer weit weg, in der Nähe von Dortmund. Was sie in dieses Eck verschlagen hat, weiß der Geier…

Babys 16. Woche: Family & Friends oder Babys erste Reise

2 Minuten zum lesen

Diese Woche geht es auf in unser erstes große Abenteuer. Also Mama und Tochter allein auf großer Tour. Ich plane nämlich mit der Kleinen meine Familie zu besuchen und wenn wir eh schon mal Hunderte Kilometer weit fahren, klappern wir auch Freunde gleich mit ab. Das wird praktisch die Baby-Präsentations-Tour. Trauriger Weise haben meine Brüder und mein Papa die Kleine noch nicht gesehen. Sie wohnen rund 600 Kilometer weit weg, in der Nähe von Dortmund. Was sie in dieses Eck verschlagen hat, weiß der Geier…

Babys 15. Woche: Schlaf! Jetzt! Ein!

3 Minuten zum lesen

Wenn man sich endlich an einen scheinbaren Schlaf-Rhythmus des Babys gewöhnt hat, kommt Entspannung in die Sache. Denn wenn man planen kann, hat man schon viel gewonnen. Blöderweise ändert das Baby aber gern diesen Rhythmus. Ohne Vorwarnung natürlich!

Babys 15. Woche: Schlaf! Jetzt! Ein!

3 Minuten zum lesen

Wenn man sich endlich an einen scheinbaren Schlaf-Rhythmus des Babys gewöhnt hat, kommt Entspannung in die Sache. Denn wenn man planen kann, hat man schon viel gewonnen. Blöderweise ändert das Baby aber gern diesen Rhythmus. Ohne Vorwarnung natürlich!